Dataset: WIFO200801: Determinanten der Einstellung zu wirtschaftspolitischen Maßnahmen

Abstract

Die Determinanten der Einstellung zu sozial- und wirtschaftspolitischen Themen in der Bevölkerung werden in der Literatur sehr unterschiedlich beurteilt. Zum einen werden die Einstellungen auf Eigennutzen zurückgeführt, vor allem jüngere Studien bezeichnen aber die politische Orientierung als prägend. Das WIFO geht in dieser Untersuchung aufgrund einer Repräsentativbefragung den Gründen für die Akzeptanz von sozial- und wirtschaftspolitischen Maßnahmen in Österreich nach. Dabei werden sowohl der Kenntnisstand über Wirtschaft berücksichtigt als auch die (subjektiven) Erwartungen zu den Konsequenzen der Maßnahmen. Ziel der vorliegenden Studie ist es, die Bestimmungsfaktoren der Einstellungen zu sozial- und wirtschaftspolitischen Maßnahmen in der österreichischen Öffentlichkeit  zu untersuchen.  

Obwohl solche Fragestellungen sowohl für grundlegende sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Konzeptionen und Theorien, als auch für den (real-)politischen Diskurs relevant sind, richtet sich erst in den letzten Jahren das Interesse der akademischen Forschung auf diese. Das in den letzten Jahren (stark) steigende Interesse kann dadurch erklärt werden, dass sozial- und wirtschaftspolitische Maßnahmen zunehmend Gegenstand des öffentlichen und medialen Diskurses sind und die entsprechenden Entscheidungsinstanzen einem zunehmend stärker werdenden (Legitimations-) Druck ausgesetzt sind, ihre Maßnahmen in Einklang mit dem „Willen“ der Öffentlichkeit bzw. der „Mehrheit“ zu gestalten. Da die Akzeptanz von Maßnahmen in der Bevölkerung daher bisweilen den Ausschlag geben kann, ob und wie eine bestimmte Maßnahme realisiert wird, ist es für die Entscheidungsinstanzen naturgemäß von erheblichem Interesse, wie unterschiedliche Determinanten die Meinungsbildung in der Öffentlichkeit beeinflussen. Vor dem Hintergrund eines steigenden Anteils von „Wechselwählern“ gilt dies speziell auch für politische Parteien, die ihr Wählerpotential maximieren wollen und ihre Sozial- und Wirtschaftspolitik dementsprechend ausrichten.

Variable Groups

Document Description

Full Title

WIFO200801: Determinanten der Einstellung zu wirtschaftspolitischen Maßnahmen

Identification Number

WIFO200801

Authoring Entity

Christian Bischof , The Austrian Social Science Data Archive

Producer

Name Affiliation Abbreviation Role
The Austrian Social Science Data Archive AUSSDA

Copyright

The Austrian Social Science Data Archive

Study Description

Full Title

WIFO200801: Determinanten der Einstellung zu wirtschaftspolitischen Maßnahmen

Identification Number

WIFO200801

Authoring Entity

Name Affiliation
Dr. Hans Pitlik Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Mag. Gerhard Schwarz Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Mag. Dr. Bernd Brandl Institut für Wirtschaftssoziologie, Universität Wien
Dr. Barbara Bechter Institut für Wirtschaftssoziologie, Universität Wien

Producer

Name Affiliation Abbreviation Role
Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung WIFO
Institut für Wirtschaftssoziologie Universität Wien

Funding Agency/Sponsor

Name Abbreviation Role Grant
Jubiläumsfonds der österreichischen Nationalbank 12817

Notes

Depositor: Prof. Mag. Dr.Karl Aiginger, Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung

List of Keywords

Topic Classification

Country

Österreich

Geographic Coverage

Österreich

Unit of Analysis

Personen

Universe

Wahlberechtigte österreichische Staatsbürger

Kind of Data

Survey

Notes

Zeitraum der Erhebung: 15.9. bis 6.10. 2011

Time Method

Querschnitt

Data Collector

Hoffmann & Forcher Marketing Research

Sampling Procedure

Grundgesamtheit: österreichisches Telefonverzeichnis. Quotenstichprobe nach Alter, Geschlecht und Bildung mit der Volkszählung 2001 als Bevölkerungsgrundlage.

Major Deviations from the Sample Design

Unterrepräsentation von jungen Frauen, Lehr- und FachschulabsolventInnen und ein zu hoher Anteil von MaturantInnen im Vergleich zur Volkszählun 2001.

Mode of Data Collection

Computerunterstütztes telefonisches Interview (CATI)

Type of Research Instrument

Fragebogen mit vorgegebenen Antwortkategorien

Characteristics of Data Collection Situation

13.349 Kontaktversuche (=Anrufe bei verschiedenen Telefonnummern) davon:
9.521 nicht erreicht
3.828 Kontakte hergestellt davon:
2.825 Verweigerungen
1.003 beantwortete Interviews (Nettostichprobe)

maximal 1 Kontaktversuch  
10 InterviewerInnen

Control operations

Laufendes Monitoring der Feldarbeit durch Supervisor im Telefonstudio.

Availability Status

SPSS

Restrictions

Nur nach Zustimmung des Auftraggebers/Eigentümers der Daten

Conditions

Für den Bezug der Daten gilt die Benutzungsordnung von AUSSDA.

Related Publications

Publikationen

Pitlik, Hans/ Schwarz, Gerhard/ Bechter, Barbara/ Brandl, Bernd (2011):  Near Is My Shirt but Nearer Is My Skin: Ideology or Self-Interest as Determinants of Public Opinion on Fiscal Policy Issues. KYKLOS, Vol. 64 -May 2011 - No. 2, 271-290.

Pitlik, Hans/ Schwarz, Gerhard/ Bechter, Barbara/ Brandl, Bernd (2010):  Near Is My Shirt but Nearer Is My Skin. Ideology or Self-Interest as Determinants of Public Opinion on Fiscal Policy Issue. Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung: WIFO Working Papers 373/2010.

Data Files Description

File Name

WIFO200801.NSDstat

Overall Case Count

1003

Overall Variable Count

62

Type of File

Nesstar 200801

Fragebogen

Forschungsbericht

Download

Metadata Index

This is the Metadata Index for a Nesstar Server.
Nesstar is a tool used for analysing, visualising and downloading datasets.

Click the "Explore Dataset" button to open the dataset.