Dataset: FA2011_01: Jugendliche: Lebensqualität, Verkehr & Mobilität

Abstract

Ziel der Studie ist es, einen genaueren Blick auf die Beziehung zwischen Verkehrs- und Mobilitätsbedingungen und der Lebensqualität zu werfen. Mobilität betrifft alle Bereiche unseres Lebens und umfasst alle Aktivitäten einer Person, vom Arbeits- bis zum Freizeitbereich. Durch unterschiedliche Strategien kann die Art der Mobilität beeinflusst werden. Beispielsweise kann durch den adäquaten Ausbau der Nahverkehrsmittelversorgung oder eine bessere Planung der einzelnen Aktivitäten die Automobilität reduziert werden. Durch infrastrukturelle Maßnahmen im öffentlichen Verkehr, Rad- und Fußgängerverkehr kann die Verwendung nachhaltiger Fortbewegungsarten gefördert werden.  

Es gibt einige aktuelle Forschungsarbeiten auf europäischer Ebene, die die Beziehung zwischen Verkehrs- und Mobilitätsbedingungen und der Lebensqualität untersucht haben. Es sind jedoch weitere wissenschaftliche Studien notwendig, um ein gesamtheitliches Bild über diese Beziehung zu erhalten. Vor allem gibt es kaum Forschung darüber, inwieweit vorherrschende Mobilitätsbedingungen die Lebensqualität von jungen Leuten beeinflussen. In unserer Studie möchten wir uns daher auf die Zielgruppe der jungen VerkehrsteilnehmerInnen zwischen 14 und 19 Jahren konzentrieren. Sie stellen unsere zukünftige Generation dar. Um Ruoss (1999) zu zitieren: Die zukünftige Lebensqualität hängt davon ab, wie die Menschen mit ihren Mobilitätsbedürfnissen umgehen. Das bedeutet, dass es sehr wichtig ist, mehr über die Beziehung zwischen Verkehr und Mobilität und Lebensqualität herauszufinden, sowie über die Wünsche und Bedürfnisse der Jungendlichen hinsichtlich der Mobilitätsvoraussetzungen. Nur eingehende Forschungsarbeit in diesem Bereich kann Politiker und Entscheidungsträger sowie Verkehrsplaner dazu bringen, Maßnahmen zu ergreifen, die einen Einfluss auf die nachhaltige Verkehrsmittelwahl junger Leute haben.  

Unsere Haupthypothese ist, dass wenn junge Verkehrsteilnehmer alternative Angebote wie Gehen, Radfahren, öffentliche Verkehrsmittel als adäquate, effiziente und alltägliche Fortbewegungsarten wahrnehmen, sie sich auch in Zukunft verantwortungsbewusst und nachhaltig fortbewegen werden.In die Untersuchung werden Jugendliche aus ganz Österreich einbezogen, wobei zwischen zentral und dezentral organisierten Gebieten unterschieden wird, da hier unterschiedliche Mobilitätsbedingungen zu erwarten sind. Hauptziel unserer Studie ist es, gemäß unserer Haupthypothese, herauszufinden, wie Verkehrs- und Mobilitätsbedingungen gestaltet werden sollten, um zu gewährleisten, dass sich die jungen BürgerInnen auch künftig nachhaltig fortbewegen.

Zwei Ziele werden in Verbindung mit dem Hauptziel in der Studie verfolgt:
Ziel 1: Evaluation der Beziehung zwischen Lebensqualität, Verkehrs- und Mobilitätsbedingungen mit Fokus auf junge Menschen. Mobilitätsbedingungen, die Art wie Menschen sich fortbewegen und reisen, die Gründe, warum sie reisen (müssen), in welcher Verkehrsumwelt sie leben, etc. haben einen Effekt auf ihre Lebensqualität. Die täglichen Erfahrungen von Kindern und Jugendlichen haben einen direkten Einfluss auf ihre zukünftige Verkehrsmittelwahl. So ist es bedeutsam, den Charakter der Beziehung zwischen Verkehrs- und Mobilitätsbedingungen und Lebensqualität zu verstehen. In dieser Studie wird die Beziehung systematisch aus psychologischer und sozialwissenschaftlicher Perspektive analysiert.  
Ziel 2: Entwicklung von Empfehlungen und Maßnahmen um nachhaltige Mobilitätsarten zu fördern. Die Studie wird mittels qualitativer und quantitativer Instrumente (Fokusgruppen und quantitative Interviews, Expertendiskussionen) basierend auf einer Literaturstudie durchgeführt. Die Ergebnisse der Studie dienen dazu, Empfehlungen und einen Maßnahmenkatalog im Verkehrsbereich zu formulieren. Dieser beinhaltet Vorschläge, wie die Lebensqualitätsaspekte im Verkehrsbereich berücksichtigt werden können und welche (Planungs-) Voraussetzungen herrschen müssen, um besonders junge Leute künftig an nachhaltige Fortbewegungsmittel zu binden.  

Die Studie umfasst einen quantitativen (FK2011_01) und einen qualitativen (FK201101q) Teil.

Variable Groups

Document Description

Full Title

FA2011_01: Jugendliche: Lebensqualität, Verkehr & Mobilität

Identification Number

FA2011!01

Authoring Entity

Christian Bischof , The Austrian Social Science Data Archive

Producer

Name Affiliation Abbreviation Role
The Austrian Social Science Data Archive AUSSDA

Copyright

The Austrian Social Science Data Archive

Study Description

Full Title

FA2011_01: Jugendliche: Lebensqualität, Verkehr & Mobilität

Identification Number

FA2011_01:

Authoring Entity

Name Affiliation
Dr. Ralf Risser Factum OG
Mag. Elisabeth Füssl Factum OG
Mag. Manuel Oberlader Factum OG

Producer

Name Affiliation Abbreviation Role
Dr. Ralf Risser Factum OG Projektleitung
Mag. Elisabeth Füssl Factum OG
Mag. Manuel Oberlader Factum OG

Funding Agency/Sponsor

Name Abbreviation Role Grant
Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung FWF P23194

Notes

Depositor: Mag. Manuel Oberlader, Factum OG

List of Keywords

Topic Classification

Country

Österreich

Geographic Coverage

Österreich

Unit of Analysis

Personen

Universe

Wohnbevölkerung 14 bis 19 Jahre

Kind of Data

Survey

Notes

Zeitraum der Erhebung: 16.11. - 24.11.2011

Time Method

Querschnitt

Data Collector

GfK Austria

Sampling Procedure

Stichprobenumfang 822 Personen.  
Zufallsstichprobe aus dem 40.000 Adressen umfassenden Online-Pool von GFK Austria.
Offline-Rekrutierung über Repräsentativstudien (schriftliche, telefonische und persönliche Kontaktaufnahme), keine Selbstrekrutierung.

Mode of Data Collection

Online (CAWI; Computer Assisted Web Interviewing)

Type of Research Instrument

Fragebogen mit vorgegebenen Antwortkategorien

Characteristics of Data Collection Situation

Per Mail versandter Zugangscode zur Online-Befragung.
Dauer der Befragung:  ca. 15 Minuten
Für die Teilnahme an der Befragung wurden „Bonus-Punkte“ vergeben, die angesammelt werden können und ab einer bestimmten Höhe als Einkaufsgutscheine nutzbar sind.

Weighting

Gewichtung nach  Alter, Geschlecht, Ausbildung/Beruf, Ortsgrösse, Bundesland.
Gewichtungsvariable: gewicht

Availability Status

SPSS

Restrictions

Nur nach Zustimmung des Auftraggebers/Eigentümers der Daten

Conditions

Für den Bezug der Daten gilt die Benutzerordnung des WISDOM.  
Die Bestellung ist unterschrieben an das WISDOM zu retournieren.  
Auf der Bestellung sind der Verwendungszweck und die Geschäftsbedingungen (siehe Benutzerordnung) vermerkt.

Related Studies

Related Studies at the WISDOM

SP2003_01: 4. Bericht zur Lage der Jugend: Jugendradar
SO0501: Junge Menschen und Demokratie in Europa
SP2006_01: BMGFJ Jugendwertestudie 2006
ZF200901: Jugend im Grenzland 2009

Data Files Description

File Name

FA2011_01_FB.NSDstat

Overall Case Count

822

Overall Variable Count

103

Type of File

Nesstar 200801

Fragebogen

Download

Metadata Index

This is the Metadata Index for a Nesstar Server.
Nesstar is a tool used for analysing, visualising and downloading datasets.

Click the "Explore Dataset" button to open the dataset.